Volltextsuche

Natürliche Folsäure lässt sich sehr gut in eine ausgewogene Ernährung integrieren. Damit die Folsäure nicht zu kurz kommt, gilt es bei der Zubereitung einige Dinge zu beachten.

Das Lebensvitamin Folsäure ist vor allem in Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Kernen enthalten. Da das B-Vitamin wasserlöslich und äusserst hitzeempfindlich ist, müssen die Nahrungsmittel schonend zubereitet werden. Nur so kann eine Reduktion des Folsäuregehalts vermieden werden.

Mit diesen Tipps lässt sich die Folsäurezufuhr über die Ernährung einfach und genussvoll erhöhen:

  • Kein Salat ohne feine Weizenkeime: Ein Esslöffel Weizenkeime enthält 35 Mikrogramm Folsäure und gibt dem Salat eine knusprige Note.
  • Den Teigboden der Obstwähe mit knusprigen Weizenkeimen bestreuen: Diese sorgen nicht nur für einen nussigen Geschmack, sondern erhöhen auch den Folsäuregehalt.
  • Der Fantasie für Folsäure-Snacks sind keine Grenzen gesetzt: dazu gehören köstliche Fruchtdrinks, ein feines Birchermüesli mit Beeren, feine Riegel oder Knäckebrote. 

Das Wohlbefinden und die Gesundheit werden aber nicht nur durch eine optimale Zusammensetzung der Mahlzeiten gefördert. Genauso wichtig ist es, das gesunde Essen mit Freude zu geniessen und sich genügend Zeit dafür zu nehmen. Lassen Sie es sich also in Ruhe schmecken!

Folsäure Hitparade

Diese Lebensmittel enthalten besonders viel Folsäure.

Folsäure-Genuss

Tolle Rezepte mit viel Folsäure zum Nachkochen.

Folsäure Label

Wo es drauf ist, hat’s Folsäure drin.

Folsäure Label

Wo es drauf ist, hat’s Folsäure drin.